Veranstaltungen

Den Nationalpark kennen lernen in den Monaten Mai bis Oktober. Begleiten Sie kostenlos eine Nationalpark Rangerin oder einen Ranger durch den Nationalpark Hunsrück-Hochwald. Lernen Sie dabei etwas über die Natur. Schauen Sie sich die Arbeit des Nationalparks an. Erfahren Sie mehr über Natur und Kultur. Witterungsgemäße Kleidung und festes Schuhwerk sind Grundbedingungen für die Teilnahme. Angeboten wird auch eine Rangertour für Kinder. Foto: Timo Volz
Video Rangertours Nationalpark Hunsrück-Hochwald http://www.nationalpark-hunsrueck-hochwald.de/gast-sein/nationalpark-erleben/rangertouren.html
Es handelt sich um eine Mineralien-, Fossilien- und Edelsteinbörse mit dem Spezialgebiet Achate, Opale, versteinerte Hölzer und Quarzmineralien. Weiterhin finden Sie Angebote von Fachliteratur und Zubehör und Maschinen für die Edelsteinbearbeitung. In dieser Konstellation ist die Achatbörse weltweit einmalig. Aber auch Liebhaber für ausgesucht schöne und seltene Edelsteine sowie außergewöhnlichem Designschmuck werden hier reichlich fündig. Jedes Jahr kommen viele der namhaftesten Sammler und Liebhaber dieser schönen Steine aus der ganzen Welt, um an dieser Veranstaltung teilzunehmen. http://www.achatboerse.de/
Die Jazztage Idar-Oberstein sind eine Veranstaltung der Stadt Idar-Oberstein im Rahmen des Kulturfestivals "Idar-Oberstein leuchtet". Verantwortlich für Planung und Durchführung ist das Stadtentwicklungsamt/Kultur. Projekte, Bands, Formationen aus verschiedenen Jazzstilen, Musikergenerationen und hervorragende internationale Solisten kreieren auf fünf Bühnen Musikwelten des Jazz. Auf allen Bühnen wird ein niveauvolles Programm präsentiert, bei dem für jeden Geschmack etwas dabei ist. http://www.idar-oberstein.de/kultur/jazztage-idar-oberstein/programm/
Direkt im Mekka der deutschen Edelsteinindustrie öffnet jährlich Ende Mai die Mineralienwelt Idar-Oberstein ihre Pforten. Dort finden sich Händler und Sammler ein, davon viele aus der Region Idar-Oberstein, um ihre Schatztruhen zu öffnen und seltene Mineralien, einzigartige Edelsteine sowie außergewöhnliche Fossilien und Versteinerungen zu präsentieren. http://www.mineralienwelt-mio.de/
Ein weiteres touristisches Highlight ist der Idarer Edelsteinmarkt, der vier Mal im Sommer vom Verein idee-idar e.V. durchgeführt wird. Unter dem Motto „Schauen, erleben und genießen!“ bietet der Markt neben Edelsteinen, Mineralien und Schmuck auch kulinarische Leckerbissen. Hier gibt es alles rund um die über 500-jährige Edelstein- und Schmucktradition, zudem können die Besucher den Ausstellern bei Schleifarbeiten zusehen. http://www.idee-idar.de/
Die Freilichtbühne Mörschied Präsentiert in der Saison 2017 "Im Tal des Todes" Inhalt: Südöstlich der Sierra Nevada, weitab von jeglicher Zivilisation, befindet sich das Tal des Todes. eine Legende besagt, dass der Teufel persönlich dort sein Unwesen treibt. Zwischen mehreren Gebirgsketten umschlossen steht in dieser einsamen Gegend ein Quecksilber-Bergwerk. Keine lebende Seele ist je von diesem Ort wieder zurückgekehrt. Siedler und Indiander werden dort als Sklaven gehalten, unter ihnen auch der deutsche Jüngling Martin von Adlerhosrt. Die Gefangenden müssen dort bei tödlichen Dämpfen schwere Arbeiten zum Abbau des Quecksilbers verrichten. Der Besitzer dieser Mine, ein fieser Geschäftemacher Namens Roulin, verbundet sich mit dem trunksüchtigen Häuptling der Marikopas, Eiserner Pfeil, um ihn in seine teuflischen Machenschaften einzubinden. Gemeinsam wollen sie dann die missionsstation der geheimnisvollen Paloma Nakana überfallen. Ihr Schicksal soll es sein, grausam am marterpfahl der Marikopas zu enden. Winnetou, der Häuptling der Apatschen, und sein weißer Bruder old Shatterhand kommen den düsteren Plänen Roulins auf die Spur. Finden sie nun selbst heraus ob es den Blutsbrüdern gelingt, dem skrupellosen Verbrecher das Handwerk zu legen..... http://www.freilichtbuehne-moerschied-ev.de/
Der Prämienmarkt findet immer am 2 Juli Wochenende statt. Rund 150.000 Menschen, so schätzt man, besuchen in jedem Jahr den "Roarer Maad", den größten Prämienmarkt in Rheinland-Pfalz. Sie werden angezogen von seinem besonderen Charme, der auch darauf beruht, dass er sich trotz seiner Grösse das ländliche Flair erhalten hat. Das liegt zum  großen Teil daran, dass er nach wie vor auch landwirtschaftliche Leistungsschau ist, dass hier - jeweils am letzten Markttag, Kühe, Pferde, Schafe, Ziegen und Fleischrinder prämiert werden. An allen Tagen ist ein grosser Krammarkt mit rund 300 Verkaufsständen um das Festgelände aufgebaut. Auch das hat Tradition: Schon vor einem halben Jahrtausend deckten sich die Bauern auf dem Veitsrodter Markt mit lebensnotwendigen Sachen ein. Seit 1969 werden in Veitsrodt Pferderennen veranstalte.Das Geläuf auf der 500m langen Gras-Ovalbahn ist anspruchsvoll, insbesondere wenn man bedenkt, das die Reiter alle Amateure sind. http://veitsrodt.de
Erstes Wochenende im August findet der Edelsteinschleifer- und Goldschmiedemarkt statt, den einzigen seiner Art in Deutschland. Im historischen Ortskern des Stadtteils Oberstein unterhalb der Felsenkirche präsentieren die Kunsthandwerker all das, was die Edelstein- und Schmuckregion Idar-Oberstein berühmt gemacht hat. Diamant- und Edelsteinschleifer sowie Graveure demonstrieren die unterschiedlichsten Arbeitstechniken. Goldschmiede und Designer stellen ausgefallenen Schmuckstücke her. Und die Besucher können ihnen dabei live über die Schulter schauen. http://edelsteinschleifer-und-goldschmiedemarkt.de
1988 entschloss sich die Ortsgemeinde Herrstein, neben den beiden traditionellen Märkten, noch einen dritten Markt abzuhalten. Dieser sollte dem besonderen Flair des Historischen Ortskerns an der Deutschen Edelsteinstraße gerecht werden. Das war die Geburtsstunde des inzwischen weit über die Region hinaus bekannten "Schinderhannes-Räuberfest", das an jedem 2. Wochenende im September stattfindet. Über 100 Künstler-Handwerker und Bauern zeigen ihr Handwerk und bieten ihre Waren im Stil von damals feil. Sie locken tausende von Menschen in das malerische Örtchen, füllen die Gassen mit buntem Leben und versetzen zurück in die gute, alte Zeit. http://www.herrstein.de/schinderhannes.html
Der Veitsrodter Herbstmarkt findet immer am 4 September Wochenende statt. Ein Markt, nach dem Motto „Rund um`s Pferd“, wie er seit vielen Jahren sein besonderes Flair hat. Ob das Kaltblüter-Verfolgungsrennen, der besondere Biathlon-Wettbewerb, das Kutschen-Treffen mit Kutschen-Show-Programm oder der besonders beliebte Pferdverkaufsmarkt, all dies sind Veranstaltungen, die nicht nur Pferdefreunde begeistern. Die Anziehungskraft solcher Darbietungen hat seit Jahren viele Besucher nach Veitsrodt gebracht. Auch der große Krammarkt, die Neu- und Gebrauchtwagenausstellung, die Kleintierschau oder die Ausstellung des regionalen Handwerks bieten den Besuchern viel Abwechslung. Daneben wird die Gemütlichkeit bei Wein und Bier unter den uralten Eichen großgeschrieben. http://www.veitsrodt.de
Der Martinimarkt findet immer am Samstag und Sonntag des ersten Wochenendes im November statt. Wie früher gibt es einen großen Kram-Markt mit über 80 Ständen und einer Vielzahl von Angeboten.Des weiteren gibt es Platzkonzerte, abends großes Feuerwerk, Kinderkarussell, Herrsteiner Bauernbrot vom alten Backhaus, Wellfleisch, Martinsbrezeln für Kinder, Glühwein und viele andere Leckereien. Samstagabends geht es in die Turnhalle zu einem Rockkonzert. Der Martinimarkt wird sonntags mit einem großen Martinsumzug beendet. Er führt vom Kindergarten aus über die Hauptstraße zum Markt und wird von über 300 Kindern, dem Jugendblasorchester und St. Martin zu Pferd begleitet. http://www.herrstein.de/martinimarkt.html