Ausflüge in der Region

150m Fussweg vom Campingplatz entfernt ist die weltweit einzigartige historische Wasserschleiferei an der Deutsch Edelsteinstrasse. Geführte Besichtigungen zeigen Arbeitsweisen, die seit vier Generationen unverändert sind. http://www.alte-edelsteinschleiferei.de
Auf einem Rundgang durch den Historischen Ortskern besichtigen Sie: 60 restaurierte Fachwerkhäuser, den Uhrturm (12./13.Jhdt und einziges mittelalterliches Stadttor der Nahe-Hunsrück-Region, Wahrzeichen von Herrstein), das Heimatmuseum, die Uhrturmgasse, die Schlosskirche, den Schinderhannesturm (hier war er am 10. Juli 1798 für eine Nacht eingekerkert!) sowie die Pfarrgasse. http://www.herrstein.de
Das Museum zeigt Exponate aus der Haus- und Landwirtschaft und der Edelsteinbearbeitung. Das dazugehörige Backhaus wurde bis ins vorige Jahrhundert benutzt. http://www.herrstein.de
Auf dem Wildenburger Kopf, mit 664 m einer der höchsten Gipfel des Wildenburgrückens, befand sich eine wichtige keltische Fliehburg mit doppelter Ringwallanlage. Heute reckt sich auf einem weißen Quarzitfelsen des Wildenburgrückens ein schlanker 22 Meter hoher Aussichtsturm versehen mit einem überdachten Rundgang. Foto: Klaus Görg http://www.wildenburg.kempfeld.de
Eingebettet in die Berg- und Waldlandschaft des Hunsrücks liegt das Wildfreigehege Wildenburg am Fuß der Wildenburg. Auf dem 42 ha großen Areal wurde den Tieren hier Umfeld und Lebensraum geschaffen der ihren natürlichen Lebensbedingungen in freier Wildbahn entspricht. Foto: Klaus Görg http://www.wildfreigehege-wildenburg.de
Im Kupferbergwerk sind bis zu 30 m hohe Hohlräume und weitverzweigte Stollensysteme. Jeder Schritt bringt Ihnen die bewegte Geschichte des Bergbaus näher und lässt erahnen, welche großartigen Leistungen unsere Vorfahren vollbrachten. Unmittelbar neben dem Eingang zum Hauptbetriebsstollen ist die Kupferhütte eine nach mittelalterlichen Vorbildern rekonstruierte Verarbeitungsanlage. http://www.besucherbergwerk-fischbach.de
Die Geschichte dieser Mühle lässt sich bis ins Jahr 1450 zurück. Die Besonderheit dieser Mühle liegt in den anschaulich illustrierten Erklärungstafeln, die eine Grafikerin gestaltet hat. http://edelsteinstrasse.info/index.php/en/liste-der-sehenswuerdigkeiten/getreidemuehle-allenbach
Weltweit einzigartige Präsentation aller Arten von rohen und bearbeiteten Edelsteinen. Sonderabteilungen: Glyptothek, Schatzkammer der Diamanten, Siegel- und Wappensteine sowie einzigartige Exponate in wechselnden Sonderausstellungen. http://www.edelsteinmuseum.de
Das Wahrzeichen Idar-Obersteins. Seine Berühmtheit verdankt das einzigartige Gotteshaus zunächst einmal sicher seiner Lage - 50 Meter über dem Flussbett der Nahe in einer senkrecht abfallenden Felswand am Fuße einer Burgruine. Doch nicht nur die pittoreske Lage ist interessant. http://www.felsenkirche-oberstein.de
Edelsteine und Mineralien aus aller Welt, Fluoeszenzkabinett, Riesenkristalle und interessante Zeugnisse der Stadtgeschichte. http://www.deutsches-mineralienmuseum.de
Schloss Oberstein: Teilruine, als Burg angelegt, vor 1330 erbaut Burg Bosselstein: ca. 12. Jh., Sitz der Herren von Stein bis 1600. Erhalten ist der Bergfriedstumpf und einige Mauern. Schöner Blick auf den Stadtteil Oberstein. http://www.schloss-oberstein.de
Die letzte erhaltene von Wasserkraft angetriebene Achatschleifmühle am Idarbach. An den wasserradgetriebenen Sandstein-Schleifrädern demonstrieren die Schleifer den Besuchern live die Verarbeitungsweisen früherer Jahrhunderte. Einen Großteil ihrer beschwerlichen Arbeit verrichteten die Schleifer bäuchlings auf sogenannten "Schleifenkippstühlen" liegend.
Video Historische Weiherschleife http://www.edelsteinminen-idar-oberstein.de
Heute kann man die Edelsteimine als Größte “Achatmine” Europas bezeichenen. Neben Achaten sieht man auch Bergkristalle, Rauchquarze, Amethyste usw. Einzige Edelsteinmie Europas, die zur Besichtigung freigegeben ist.
Video Steinkaulenberg http://www.edelsteinminen-idar-oberstein.de
Einzige im Original erhaltene Fabrikanlage mit Werkwohnungen und Fabrikantenhaus, die über 130 Jahre Industreigeschichte der Stadt Idar-Oberstein verkörpert. http://www.jakob-bengel.de
Eine Fantasiewelt mit faszinierenden Edelsteingebilde und Mineralien, bestaunen Sie die Wunderwerke der Natur. Sie erleben eine eindrucksvolle Reise durch Höhlen und Grotten, die mit kostbaren Edelsteinen und Naturkristallen ausgestattet ist. Ausgangspunkt bildet ein in warmes, rötliches Licht getauchter Salzkristallgang im Wintergewand mit großen Fossilien. http://www.goldgottlieb.de
Die historische Schiefergrube Herrenberg ist eine nicht alltägliche Attraktion an der "Hunsrück Schiefer- und Burgenstraße". Sie vermittelt dem Besucher in eindrucksvoller Weise die Arbeit des Bergmanns und erschließt ihm die Welt der Fossilien aus grauer Vorzeit. http://www.bundenbach.de
170 v. Chr. durch Angehörige eines keltischen Stammes als Höhensiedlung gegründet. Ein wesentlicher Teil wurde so hergerichtet, wie sie einst bestand. http://www.bundenbach.de
Die Schmidtburg ist eine der ältesten und bedeutendsten Burganlagen des Hunsrücks. Ihre Entstehungsgeschichte reicht bis in das Jahr 926 zurück, als drei fränkische Edle von dem Kloster St. Maximin in Trier Land eintauschten, um eine Burg zum Schutz gegen die Ungarn, die zu dieser Zeit auch unser Gebiet bedrohten, zu errichten. http://www.bundenbach.de
Bundenbacher Fossilien sind in Museen, Ausstellungen, Laboratorien und Universitäten der ganzen Welt zu sehen. Erstaunlicherweise hat sich Bundenbachs Weltruf als Fundort fossiler Tierwelt über rein wissenschaftliche Kreise kaum ausgebreitet. Und dies, obwohl die bedeutendste und größte Untertage-Abbaustätte, die Schiefergrube "Herrenberg" in vorbildlicher Weise und unter bergamtlicher Aufsicht zur Besichtigung durch jedermann hergerichtet und eine Fossilienausstellung eingerichtet wurde. http://www.bundenbach.de
Eine der bedeutendsten archäologischen Fundstätten Mitteleuropas. Das Museum zeigt Funde der Kelten und Römer aus Siedlung und Gräberfeld von Belginum aus über 8 Jahrhunderten. Foto: © Belginum http://www.belginum.de
Das Deutsche Telefon-Museum präsentiert die Geschichte der Telekommunikation in den letzten 2 Jahrhunderten. Die umfangreiche Sammlung mit über 2.000 Exponaten. In der interaktiven Ausstellung sind die meisten Apparate an die zeitlich zugehörigen Vermittlungseinrichtungen angeschlossen. http://www.deutsches-telefon-museum.de
Holz ist in der Kulturgeschichte des Menschen einer der wichtigsten Rohstoffe überhaupt. Im Museum wird auf eine eindrucksvolle Art und Weise gezeigt, wie die Menschen im Hunsrück mit und von dem Holz der Region gelebt haben. Foto: Stephan Zanders http://www.hunsruecker-holzmuseum.de
Das Steinerne Gästebuch in Veitsrodt ersetzt an der Deutschen Edelsteinstraße das Goldene Buch. Über 100 Steine erinnern an Prominente aus den Bereichen der Politik, der Wirtschaft, der Kultur und des Sports die sich bisher hier verewigt haben. Der ohne Steigung verlaufende Weg ist als Rundkurs von 1,7 km Länge. http://edelsteinstrasse.info/index.php/en/oudoor-aktivitaeten-wandern-radfahren/lehr-und-erlebnispfade/steinernes-gaestebuch
Im Edelsteingarten können mehr als 100 Edelstein-Rohsteine, auf Pfosten präsentiert, bestaunt und angefasst werden. Kleine Erklärungstafeln sorgen für das nötige Hintergrundwissen, das auch die heilende Wirkung bestimmter Steine oder kleine Anekdoten nicht ausspart. Das Herzstück der Anlage sind 12 Edelsteine, die nach biblischer Überlieferung das Fundament des "Neuen Jerusalem" bilden. In der Mitte findet man eine stilisierte Bibel. http://www.edelsteingarten.kempfeld.de
Die Nahe entspringt im Saarland südwestlich des Bostalsees und mündet nach 120 abwechslungsreichen Kilometern bei Bingen im Rhein. Im mediterranen Nahetal beeindruckt der Rotenfels als größte Steilwand zwischen den Alpen und Skandinavien. Gehen Sie in der Kurstadt Bad Sobernheim auf Zeitreise, im Rheinland- Pfälzischen Freilichtmuseum. Empfehlenswert sind die Ruine Rheingrafenstein, die weltbrühmten Gradierwerk des Salinentals sowie die historische Altstadt Bad Kreuznachs mit zahlreichen Museen und den Brückenhäusern. Die unter Denkmalschutz stehende Altstadt von Meisenheim besticht durch ihr mittelalterliches Bild von hohem kulturhistorischem Wert.Begeben Sie sich auf die Spuren der Hildegard von Bingen, die Stadt Bingen ist eine der bedeutendste historische Wirkungsstätte der Heiligen. Hier bietet sich die möglichkeit auf die historischen Spuren der großen Äbtissin zu begeben. Beim Besuch der Klosterruine Disibodenberg in Odernheim am Glan ist noch heute ist die Mystik dieser Stätte zu spüren http://www.naheland.net/
Die Mosel-Region ist Deutschlands älteste Weinregion. Die steilen Hänge der Flusstäler sind dicht mit Reben bepflanzt, die Steillagen prägen das Gebiet wie kaum eine andere Weinlandschaft der Welt. Die Mosel und ihre Nebenflüsse Saar und Ruwer fließen durch ein traditionsreiches Kulturland. Deutschlands älteste Stadt Trier mit acht Unesco-Weltkulturerbestätten ist die Hauptstadt der Mosel-Region, einst Hauptstadt des römischen Reiches. Weiter Fluss abwärts stehen die römischen Villen in Longuich und Mehring. Neumagen-Dhron der älteste Weinort Deutschlands mit dem Römerweinschiff und anderen bedeutenden Fundstücken. Weitere römische Kelteranlagen stehen in Piesport, Brauneberg, Erden und Maring-Noviand. Bernkastel-Kues mit seiner historische Altstadt und das im 15. Jahrhundert erbaute St. Nikolaus-Hospital, das heute das Mosel-Weinmuseum und die große Mosel-Vinothek beherbergt lädt zu einem Ausflug ein. In Traben-Trarbach stehen zahlreiche Jugendstilbauten. Weiter führt die Riesling-Route Richtung Zell mit seinem Kurfürstliche Schloss. Gegenüber Bullay steht die Marienburg. Der romantische Weinort Beilstein und die Weinstadt Cochem mit der malerischen Reichsburg. Weiter auf römischen spuren führen auf dem Martberg bei Pommern zu den keltisch-römischen Fundstätten. Für eine Zeitreise ins Mittelalter bieten sich die Burgen Eltz bei Moselkern, Ehrenburg bei Brodenbach und Thurant über Alken an. Am Deutschen Eck bei Koblenz fließt die Mosel in den Rhein. Über der Stadt Koblenz thront die Festung Ehrenbreitstein. http://www.weinland-mosel.de/
Flugzeug-Museum, Hermeskeil * Bostalsee, Nohfelden * Grimburg, Grimburg * Burg Eltz, Münstermaifeld * Die Marksburg, Braubach * Wildpark Potzberg, Föckelberg * Natur-Wildpark - Freisen, Freisen * Eifelpark, Gondorf * Mosel und Rhein Rundfahrten mit dem Schiff * Weltkulturerbe Völklinger Hütte, Völklingen * Kaiserlautern mit Dinopark, Gartenschau, St. Martinsplatz,... * Mainz mit Dom Sankt Martin, Altstadt, Landesmuseum Mainz,...
Gäste- und Familienkarte - Ihre Tickets für die Edelsteinregion Mit der Gäste- und Familienkarten können Sie 16 Sehenswürdigkeiten der Edelsteinregion zu vergünstigten Eintrittspreisen besuchen. Je nach Einrichtung werden individuelle Ermäßigungen gewährt. Erhältlich bei allen teilnemenden Sehenswürdigkeiten und der Tourist Informationen in Herrstein und Idar-Oberstein. http://edelsteinstrasse.info/index.php/de/freizeitkarte-gaestekarte-familienkarte