Ostern 2019

Am Ostersonntag den 21.4.2019 findet unser traditionelles Ostereiersuchen für Kinder statt. Wir treffen uns um 10:00 Uhr vor der Rezeption. Nach einer Ostergeschichte gehen wir gemeinsam die Ostereier suchen.

Das Ostereier suchen ist für alle Kinder vom Campingplatz kostenlos.

Winter 2019

Angebot Winter

Hier finden Sie unser Angebot für Advent, Weihnachten und Silvester.

Flyer Winter 2019

 

Advents • Gewinnspiel • 2019

Gewinnen Sie einen Camping Aufenthalt auf dem 5-Sterne Camping Harfenmühle

Zum Gewinnspiel

Harfenmühle spendet 500 Euro statt Böller

Timo Koch aus Mörschied (Kreis Birkenfeld) wirbt mit „Urlaub im grünen Herzen“ für seine Harfenmühle. Die Gäste des Campingplatzes am Rande des Nationalparks, die am Silvesterabend im Haus waren, haben mit dazu beigetragen, dass nun 500 Euro an die Stefan-Morsch-Stiftung übergeben wurden, um damit die Hilfe für Leukämie- und Tumorkranke zu finanzieren. Koch ist Wiederholungstäter in Sachen Leukämie-Hilfe. Bereits im vergangene Jahr hat er das Geld, das normalerweise für Silvesterböller verwendet worden wäre, an die gemeinnützige Stiftung überreicht: 400 Euro. 2018 spendete er zusätzlich von jedem Silvestermenu 2 Euro, sodass nun 500 Euro an die Organisation in Birkenfeld ging. Geldspenden, wie in der Harfenmühle gesammelt wurden, sind für die gemeinnützige Stiftung ein wichtiger Beitrag. Damit sich möglichst viele junge Menschen typisieren lassen, bietet die Stefan-Morsch-Stiftung die Typisierung für alle gesunden Erwachsenen bis 40 Jahre kostenlos an. Das funktioniert nur, weil die gemeinnützige Stiftung auch Spendengelder sammelt. Nur so können die anfallenden Registrierungskosten von 40 Euro pro neu gewonnenem Spender getragen werden. Mit dem gesammelten Euro können also weitere neue Spender aufgenommen werden – alles potenzielle Lebensretter für Leukämie-Patienten.

Eröffnung 1. Nationalparkausstellung am Hunsrückhaus

Die Ausstellung am Nationalpark-Tor Erbeskopf hat seine Pforten für Besucher geöffnet. Ab sofort ist sie täglich außer montags von 9:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Der Besuch ist kostenfrei.

Am 3. Adventssonntag wurde die Ausstellung bei einem Festakt gemeinsam mit Frau Ulrike Höfken, Umweltministerin des Landes Rheinland-Pfalz und Vertretern des Ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz des Saarlandes eröffnet.

Die Nationalpark-Ausstellung am Erbeskopf im noch jungen Nationalpark Hunsrück-Hochwald steht unter dem Motto „Willkommen im Urwald von morgen“. Animationen und Exponate nehmen die Besucher mit auf eine Reise in die faszinierende Welt des Nationalparks mit seinem wilden Wald, den geheimnisvollen Mooren und eindrucksvollen Landschaften. Auf ca. 300 qm erwartet den Besucher eine moderne Ausstellung. Interaktive Exponate und Experimente laden zum Anfassen, Mitmachen und Ausprobieren ein.

„Mit der heutigen Eröffnung der Nationalpark-Ausstellung ist der erste wesentliche Schritt zur Entwicklung des Nationalpark-Tores am Erbeskopf als zentraler Zugang in den Nationalpark Hunsrück-Hochwald umgesetzt. Einzigartige Hangmoore, wilde Buchenwälder, scheue Wildkatzen: Durch die Ausstellung finden Besucherinnen und Besucher ein interaktives Schaufenster, das die besondere Flora und Fauna sowie faszinierende Wildnis des Nationalparks für alle kostenfrei zugänglich und erlebbar macht“, sagte die rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken anlässlich der feierlichen Eröffnung und bedankte sich bei allen Beteiligten herzlich für die Umsetzung der Dauer-Ausstellung.

Besuch der Deutschen Edelsteinkönigin am 5.8.18

Die Deutsche Edelsteinkönigin Anna-Lena Märker besucht am Sonntag den 5.8.18 unseren Camping Harfenmühle.
Die Schatzsuche findet an diesem Tag wie gewohnt um 10:15 Uhr statt. An diesem Tag werden die Mineralien und Edelsteine von Anna-Lena und Dieter in den Edelsteinwasserspielplatz geworfen.

Danach bekommt jedes Urlaubskind von der Königin ein Glücksstein und ein Autogramm.

Fotos von 2017 finden sie auf Facebook

Camping Harfenmühle ist laut ADAC einer der 111 schönsten Campingplätze für Familien

BUCHTIPP vom ADAC
Die 111 schönsten Campingplätze für Familien
Ausgewählte Adressen in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Camping Harfenmühle finden sie auf Seite 178/179

"Vorwort
Liebe Leserin, lieber Leser,
Campingplätze gibt es viele. Mehrere Tausend sind es in Deutschland, Österreich und der Schweiz - aber für einen Familienurlaub eignen sich längst nicht alle. Jedes Jahr überprüfen und bewerten erfahrene Inspekteure des ADAC europäische Campingplätze auf Herz und Nieren. Sie wissen, wo die besonderen Bedürfnisse von Familien mit Kindern wunderbar erfüllt und Urlaubern am meisten geboten wird. Dieser Camping-Guide stellt die 111 Campingplätze vor, die bei den ADAC-Inspektionen am besten abgeschnitten haben,......"Simon P.Hecht Autor

Harfenmühle und Nationalpark Hunsrück-Hochwald sind Partner

 

Fotos: Konrad Funk

Am Montag 4.9.2017 wurden 27 Betriebe als Partner des Nationalparks Hunsrück-Hochwald ausgezeichnet. Im Beisein von Frau Staatsministerin Ulrike Höfken, Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz und Frau Staatsministerin Anke Rehlinger, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr Saarland erhielten die Betriebe ihre Urkunde. Fortan dürfen sie mit dem Titel „Partner des Nationalparks Hunsrück-Hochwald“ werben.
Bei den Betrieben handelt es sich um einen bunten Mix aus Campingplätzen, Ferienparks, Cafés, Landgasthäusern und Restaurants, Ferienwohnungen, Cateringunternehmen und Hotels. Sie alle bieten zusammen ein breites Angebot für die Gäste der Nationalpark-Region. Und die können zukünftig sicher sein, bei einem Nationalpark-Partnerbetrieb Informationen über den Nationalpark zu erhalten, regionale Gerichte auf der Speisekarte zu finden und nachhaltig zu übernachten.
Der Slogan „Partner der Nationalen Naturlandschaften“ steht für Kooperationsprogramme zwischen Schutzgebieten und regional ansässigen Betrieben. Diese sogenannten „Partner-Initiativen“ verbinden ein gästeorientiertes Naturerlebnis mit hohem Qualitätsanspruch und tragen zugleich dem Schutz der Natur Rechnung. Dazu gibt es einen Mindeststandard, der in allen Schutzgebieten gilt. So weiß der Gast, dass das Angebot der Partner im Wattenmeer oder Bayrischen Wald vergleichbar mit denen im Hunsrück-Hochwald ist. Bundesweit gibt es aktuell 27 Partner-Initiativen, die am Programm „Partner der Nationalen Naturlandschaften“ des Dachverbands EUROPARC beteiligt sind, darunter auch der Nationalpark Hunsrück-Hochwald.